Besuch auf der Messe in Châtillon, Spenclayette.jpgde für Schüleraustausch

Während in Wächtersbach die 60. Messe, mit Gästen aus den französischen Partnerorten der Stadt eröffnet wurde, war eine Delegation aus Wächtersbach zu der gleichzeitig stattfindenden Messe in Châtillon unterwegs. Dabei wurde dort auch Alphornmusik präsentiert und die traditionellen Geschenke in den Kindergärten verteilt. Zur Förderung des Schüleraustausches wurde an die Collèges von Châtillon und Vonnas eine Spende von je 250 € überreicht.

Wörtlich auf zwei Hochzeiten tanzen, mussten die Freunde von Châtillon, Vonnas und Baneins in diesem Jahr. Das zeitliche Zusammentreffen der beiden Messen von Wächtersbach und Châtillon stellte den Verein vor besondere Herausforderungen. Vor Ort, zu Hause galt es die anreisenden Gäste zu empfangen, zu beherbergen und den Messestand der Partnerregion mit zu betreuen. Gleichzeitig fuhr eine ansehnliche Delegation des Vereins, unter Leitung von Marianne Leschinger und Stadtrat Friedel Kolb, zu der zweitägigen Messe in der Partnerstadt Châtillon sur Chalaronne. Begleitet wurde sie auch von den Alphornbläsern, dem Ehepaar Günther aus Wittgenborn und Herrn Wagner aus Biebergemünd. Herzlich begrüßt wurde die Wächtersbacher Delegation von dem neu gewählten Bürgermeister Châtillons Yves Clayette, später auch von Christine Gonnu, als Bürgermeisterin von Baneins, Conseillère Général des Cantons St. Trivier s/Moignans und Vizepräsidentin des Rates des Departements Ain. Auch der neue Bürgermeister von Vonnas, Patrick Chaize ließ es sich nicht nehmen, die Freunde aus Wächtersbach persönlich zu begrüßen. Am Abend lud Bürgermeister Clayette zu einem großen Diner mit über 45 Beteiligten. Darunter waren neben den Bürgermeistern auch viele der neu gewählten Stadträte. Allen Vertretern der politischen Gemeinden Châtillon, Vonnas und Baneins ist die Partnerschaft mit Wächtersbach eine Herzensangelegenheit.
In der schönen, historischen Markthalle von Châtillon aus dem 16. Jahrhundert wurde ein kleines Stückchen Deutschland vorgestellt: Regionale und jahreszeitliche Köstlichkeiten und natürlich das sehr beliebte deutsche Bier vom Fass. Die zwei Tage des Messewochenendes vergehen wie im Flug, wenn man mit Freunden zusammen ist, neue Freunde gewinnt, den Messestand betreut, die Abende in harmonischer Atmosphäre mit Freunden verbringt und sich auch noch etwas umsieht. Immer wieder eine Augenweide ist dabei die gastronomische Ausstellung. Ebenfalls in der Markthalle, dieses Mal sogar direkt neben dem Stand aus Wächtersbach, werden mit aufwändigster Dekoration und sehr anregend, Köstlichkeiten der lokalen Küche der Region Dombes und Bresse präsentiert. Zwischenzeitlich gaben die Alpenhornbläser immer wieder Proben ihres Könnens an verschiedenen Plätzen und Orten. Fünf Auftritte der „Music des Alpes“, wie es dort heißt, haben die Bläser schließlich in zwei Tagen absolviert. Die Aufnahme und das Echo der Bevölkerung auf die für sie sehr ungewöhnliche Musik waren sehr positiv.
Am Montag fuhr die Delegation dann zu den Kindergärten von Baneins und Vonnas, um wie jedes Jahr, Geschenke der Stadt Wächtersbach an die Kleinen zu überbringen. Noch eine Besonderheit zeichnete den diesjährigen Frühjahrsbesuch in der Partnerregion aus. Um in besonderer Weise den Schüleraustausch zu fördern und seine Realisierung materiell zu erleichtern, wurde den beiden beteiligten Collèges von Châtillon und Vonnas eine Spende von je 250 € von den Wächtersbacher Freunde Châtillons überreicht. Diese Geste soll auch die Freude über die positive Entwicklung des Schüleraustausches ausdrücken, der im vergangenen Jahr eine Beteiligung von über 60 Schülern auf beiden Seiten erreichte.
Aus Châtillon zurückgekehrt, gingen für den Verein der Freunde von Châtillon, Vonnas und Baneins die Arbeit auf der Wächtersbacher Messe, sowie die Abende mit den französischen Gästen in Wächtersbach noch 6 Tage weiter.

Maru Freund

Das beiliegende Bild zeigt den neuen Bürgermeister von Châtillon Yves Clayette in Begleitung von Miss Châtillon mit Hofdamen, der stellvertretenden Präsidentin des Verschwisterungsvereins von Châtillon Marie Christine Hyvernat und Stadtrat Yves Montrade

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Begegnungen, Geschenkübergaben veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.