Französischer Abend 2014

Das Jahr 2014 war, durch die begeisternde Feier der 50jährigen Städte-Verschwisterung, mit über 300 deutschen Teilnehmern in Châtillon, in Frankreich ein Ausnahmejahr. Dennoch wurde keine Streichung oder Ausnahme im sonstigen Veranstaltungsprogramm des Vereins der Freunde von Châtillon, Vonnas, Baneins in Wächtersbach vorgenommen. Wie in jedem Jahr fand daher im November, der traditionelle Französische Abend statt. Bereits zum 12. Mal wurde das Fest der Mitglieder des Vereins ausgerichtet.

Angeboten wurde wieder ein 5-Gänge-Menü nach französischen Rezepten. Im Mittelpunkt stand daher der Koch Loïc Chartier. Seit dem Jahr 2006 ist es der aus Frankreich stammende Loïc, der mit seiner Erfahrung und ausgefeilten Technik immer wieder neue kulinarische Akzente zu setzen weiß. Er versteht es, mit seinen zahlreichen Helfern aus dem Verein, auch unter den beengten Verhältnissen der Küche des Kulturhauses in Aufenau, ein Stück Frankreich auf die Teller zu zaubern.

Im festlich geschmückten Saal, aufgeteilt in Tischgruppen erfreuten sich etwa 90 Teilnehmer, bei gedämpftem Licht und im Schein von Kerzen, am Programm des Abends. Es begann, wie auch in Frankreich üblich, mit einem Aperitif. Eine leckere Champignon-Cremesuppe bildete dann den Auftakt des Menüs, das dieses Jahr im Zeichen der mediterranen Küche stand. Diese kam dann auch mit einem Rote-Bete-Carpaccio mit Rucola, Käse, Pinienkernen und Sauce Vinaigrette als weitere Vorspeise auf die Tische. – Eine für deutsche Gewohnheiten und Gaumen überraschende Art der Bereitung, die großen Zuspruch fand.-

Der Hauptgang, ein geschmortes Rindfleisch à la Provençale, brachte mit den schwarzen Oliven, der zarten Thymianwürzung und dem Geschmack von geriebenen Orangenschalen eine Geschmacksnote, die den einen oder anderen eine vegetarische Phase rasch vergessen ließe. Ein Menü darf, wie der französische Schriftsteller Brillat-Saverin meinte, niemals ohne eine Käseauswahl enden. Sie bringt erst die notwendige Abrundung. Reichhaltig war daher auch bei den Freunden Châtillons die angeboten Platte französischer Käsespezialitäten. Eine Schokoladentorte und Kaffee bildeten den wirklichen Abschluss des kulinarischen Festes.

Nicht nur die Gaumen der Gäste kamen an dem Abend auf ihre Kosten. In bewährter Weise sorgte Günter Gärtner wieder, einfühlsam und abwechlungsreich für die musikalische Untermahlung des Festes. Und auch Auge und Fantasie wurden angeregt durch die auf eine Leinwand projizierten Bilder. Sie rollten die Vereinsaktivitäten und wichtigen Ereignisse des auslaufenden Jahres nochmals vor den Gästen ab. Auch eines anderen Jubiläums wurde gedacht – die Präsidentin des Vereins, Marianne Leschinger ehrte Friedel Kolb für 25jährige Mitgliedschaft im Verein. Dabei dankte sie auch allen anderen Mitgliedern für ihr erneutes Engagement im Jahr 201

Maru Freund

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Begegnungen, Französicher Abend veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.