Präsentkorb in Châtillon

16-4-Messe Châtillon 1-1

Mit neun Personen waren die Freunde von Châtillon, Vonnas Baneins in Wächtersbach am vergangenen Wochenende auf der Messe von Châtillon zu Besuch. Es ist, jedes Jahr wieder, eine freudige und freundliche Eröffnung des Jahresreigens der Begegnungen. An zentraler Stelle, gegenüber dem Café de la Poste war der Stand der Wächtersbacher eingerichtet worden, mit ausreichend viel Platz für Gäste.

Bei der Eröffnung am Samstag 16. April stellte sich alle Prominenz der Region ein, vom Abgeordneten der Nationalversammlung Michel Voisin, über die Bürgermeister der 3 Gemeinden bis hin zu ihren Stadträten. Bürgermeister Yves Clayette begrüßte in seiner Eröffnungsrede herzlich die Präsidentin des Verschwisterungskomitees Marianne Leschinger; sie erhielt auch einen schönen Präsentkorb. Wie jedes Jahr gab es unter der historischen Markthalle die appetitliche, üppige und anregende Gastronomie-Ausstellung mit den vielen Produkten der Region.

Und abends wurde durch die Stadt Châtillon zu einem Empfang mit großem Essen in die Auberge de Montessuy geladen. Es ist wohl die erste Adresse der Stadt und entsprechend war auch das angebotene 5-Gänge-Menü: Große, französische Küche vom Feinsten! Auch hier stellte sich wieder alles ein, was Rang und Namen hat.

Das strahlende Wetter drängte die Leute aus Châtillon und Umgebung geradezu zu einem Messebesuch und so war der Stand des Komitees ständig gut besucht und nach einem Konzert der Union Musicale regelrecht umlagert. Dabei waren selbstverständlich auch die Musiker mit ihren beiden Chefs. Das gute deutsche Bier und die Würstchen mit Sauerkraut sind seit Jahren bekannt und geschätzt, sodass sich schon am 1. Tag Versorgungsengpässe auftaten. Am Sonntagabend lud nochmals das französische Verschwisterungskomitee zu einem Essen ins Centre Culturel. Dieses bereits zur Tradition gewordene Treffen, an dem etwa 50 Vereinsmitglieder teilnahmen, weckte Erinnerungen an viele gemeinsame Unternehmungen in der bald 55jährigen Geschichte der Verschwisterung.

Zufrieden mit den Begegnungen, dem Erlebten und auch dem Erfolg ihres Messestandes kehrte die Delegation am Montag zurück nach Wächtersbach.

Maru Freund

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Ausflüge, Begegnungen, Messen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.