Der Maler Gérard Musel in Wächtersbach

Château La BatieWächtersbach: Durch Vermittlung der Freunde von Châtillon, Vonnas und Baneins findet am 15. November 2007, um 18:00 Uhr im Rathaus Wächtersbach die Vernissage von Gérard Musel, einem Maler aus Wächtersbachs Partnerregion Châtillon-sur-Chalaronne statt. Freunde stimmungsvoller Landschafts-Bilder und der Region Dombes können hier auf ihre Kosten kommen.

„Art im Amt“ – eine bereits traditionelle Kunstausstellung im Wächtersbacher Rathaus, bringt den Wächtersbacherinnen und Wächtersbachern immer wieder Neues. Waren es früher eher die lokalen Künstler, die hier mit ihren Werken vorgestellt wurden, so hat sich das Bild im Laufe der Jahre gewandelt. Es kommen nun auch Künstler zum Zuge, die in den Partnerorten der Stadt Wächtersbach eine Bedeutung haben.
Der Maler Gérard Musel aus der Partnerregion Dombes kommt nach Wächtersbach, um persönlich bei der Vernissage anwesend zu sein. Er bringt mit seinen Bildern, die vom 15. November bis zum 15. Januar im Rathaus gezeigt werden, ein schönes Stück auf Leinwand gebanntes Frankreich mit. Der Künstler ist in Lyon geboren und lebt jetzt als Maler in St. Trivier-sur-Moignans, einem kleinen Ort, nur wenige Kilometer von Wächtersbachs Partnerorten Châtillon-sur-Chalaronne und Baneins entfernt.
Für den Verein der Freunde von Châtillon, Vonnas und Baneins war es eine Herzensangelegenheit, wieder einmal einen Künstler aus der Partnerregion in Wächtersbach zu begrüßen. Sie sind daher dankbar dafür, dass die Stadt den Vorschlag einer Ausstellung in den eigenen Räumen aufgegriffen hat.
Gérard Musels Biografie zeigt eine kontinuierliche und zielstrebige Entwicklung zum Maler, die bereits mit seinem 15. Lebensjahr begann. Die Rhône, die Teiche der Dombes, Landschaften, alles in einem sehr feinen, naturnahen Stil ausgeführt – man fühlt sich vielfach an Turner erinnert – das ist Musels Leidenschaft und Stärke. G. Musel wird einige Tage in der Messestadt bleiben.
Für die Besucher der Ausstellung bietet sich vielleicht die Möglichkeit, unter den Bildern noch ein qualitätsvolles Weihnachtsgeschenk zu finden oder ein schönes Stück bereits bekannter oder noch zu entdeckender Landschaft mit nach Hause zu nehmen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.