Ganz französisch, vom Menü bis zur Musik

Wächtersbach: Das seit 2003 jährlich stattfindende Vereinsfest der Freunde von Châtillon, Vonnas, Baneins in Wächtersbach, der Französische Abend, hat auch dieses Jahr wieder Licht in das Kulturhaus Aufenau, im eher dunklen Monat November gebracht.

Gut 60 Mitglieder und Freunde des Vereins folgten der Einladung zu einem Fest mit vieljähriger Tradition. Im Mittelpunkt standen zunächst und wie immer Wiedersehen, Gespräche und Rückblicke auf das ablaufende Jahr 2019 und die Aktivitäten des Vereins. Wirklich im Zentrum stand aber das Festmenü, bereits zum 14. Mal von dem französischen Starkoch des Vereins Loïc Chartier und seinen kompetenten Helfern aus dem Verein bereitet.

Schon am Samstagvormittag wurde der Saal von Mitgliedern festlich und für den Abend passend eingerichtet. Geschmückte Tische im Kerzenlicht erwarteten abends die Gäste, die mit einem Aperitif empfangen wurden. Wie im Vorjahr sorgte das Ehepaar Ballin für die musikalische Umrahmung. Mit Saxophon, Gitarre, Akkordeon  und Geige sorgten die Musiker professionell und abwechslungsreich für gute Unterhaltung und Frau Ballins Stepptanz-Einlagen sorgten zusätzlich für Stimmung im Saale.

Das Menü: Dem Lachstatar als Vorspeise, folgte ein Rinderschulterfilet auf Gemüse, mit Drillingskartoffeln. Bei einem französischen Menü darf nach dem Hauptgang niemals der Käsegang fehlen. Bei den Freunden Châtillons ist es stets eine üppige Auswahl feinster französischer Käse, davon auch einige, wie der Morbier und der lang gereifte Comté, aus der Verschwisterungsregion. Eine, bei den Besuchen in Châtillon, Vonnas und Baneins häufig angebotene und von deutschen Gästen sehr geschätzte Nachspeise ist der „fromage blanc“, eine Art von Quark. Er wird meistens mit etwas Zucker genossen, Loïc Chartier, der Koch hat ihn dieses Mal auf einem Spiegel von roten Früchten, sehr lecker gebettet. Ein guter Kaffee bildete den Abschluss des Festmenüs. Nicht zu vergessen sind natürlich auch die das Menü begleitenden Weine, wie der runde Brouilly, der charaktervolle Chiroubles oder aber der leckere weiße Chateau de Nancelle, alle aus dem Beaujolais. Sie gaben den Speisen die letzte Abrundung.

Schöne Erinnerungen an Besuche in Frankreich weckten die, während des Abends, auf die Leinwand auf der Bühne geworfenen Bilder. Sie sorgten, gemeinsam mit der Musik auch für das angenehme Flair, als wäre man für einen Abend lang in Frankreich zu Besuch.

Einen rundum gelungenen Abend haben die Freunde von Châtillon, Vonnas und Baneins wieder für ihre Mitglieder „gezaubert“. Die Zauberer waren die vielen Helferinnen und Helfer, die mit viel engagiertem Einsatz wo immer nötig, beherzt zupackten. Ihnen gilt der besondere Dank für das Gelingen des Festes. Ein Dank, für 25jährige Mitgliedschaft im Verein, wurde durch die Präsidentin Marianne Leschinger, mit Überreichung einer Urkunde an dem Abend, auch Anneliese Jung ausgesprochen.

Maru Freund

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Begegnungen, Französicher Abend veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.