Schlemmen wie Herrgott in Frankreich – Die Freunde Châtillons feierten ihren Französischen Abend

IMG_3010

„Der Geschmückte Festsaal ist empfangsbereit“

Einmal im Jahr, es ist stets ein Freitag in der zweiten Novemberhälfte, findet das Fest der Mitglieder des Vereins der Freunde von Châtillon, Vonnas, Baneins in Wächtersbach statt, der Französische Abend. Schon lange im Voraus wird das Menü im Verein und mit dem Koch abgestimmt; es soll ja etwas typisches, etwas französisches sein und auch den Geschmack der Mehrheit treffen. Natürlich muss es auch mit den bescheidenen Möglichkeiten und Hilfsmitteln, die die Küche des Kulturhauses Aufenau bietet realisierbar sein.
Schon Freitag vormittags rücken die Helfer des Vereins an. Der große Saal des Kulturhauses, im Laufe der Woche vielfach noch als Turnhalle genutzt, bekommt für diesen Abend ein festliches Gewand. Die Tische mit je sechs oder acht Plätzen, locker in der Fläche verteilt, bilden kleine farbige Inseln im Saal, die den Gästen eine gewisse Intimität bieten. Hinten im Saal deuten die deutsche, die französische und die europäische Fahne auf den Hintergrund der Feier an, auf der Bühne dagegen eine Leinwand und ein Beamer davor weisen auf die zu erwartenden Bilder hin.
Während der laufenden Vorbereitungen im Saal, klappern in der Küche Messer und die Töpfe und Pfannen laufen langsam heiß. Auch hier ist ein eingespieltes Team am Wirken, um abends dann pünktlich ein fünf Gänge Menü für gut siebzig Gäste zu zaubern. Der Chefkoch ist schon seit Jahren Loïc Chartier, der mit seiner Herkunft und Erfahrung stets für Geschmacksechtheit sorgt.
Dann war es soweit: Die Abends eintrudelnden Gäste wurden mit einem Aperitif begrüßt. Gedimmtes Licht und auf den Tischen Kerzenschein, französische Hintergrundmusik zur Untermalung der Tischgespräche alles im Saal strahlte behagliche Atmosphäre aus. Der Beamer warf, wie jedes Jahr, Bilder auf die Leinwand, die die Aktivitäten der Vereinsmitglieder im vergangenen Jahr ins Gedächtnis zurückrufen (Châtillon, Loire
und anderes).
Und die Speisenfolge hielt im vollen Umfang, was die Menükarte versprach:

  • eine feine Brunnenkressensuppe,
  • Schweinefilets in Senfsauce mit Dampfkartoffeln und grünen Bohnen im Speckmantel,
  • eine reiche Käseauswahl mit Weißbrot,
  • französischer Apfelkuchen mit Vanilleeis,
  • und zum Abschluss einen guten Kaffee.

Natürlich gab es in der Auswahl begleitender Getränke auch die passenden Weine.
Mit großem Applaus wurde schließlich der Koch Loïc Chartier bedacht, als er zum Abschluss nochmals den Saal betrat. Großen Applaus verdienten sich auch die vielen Helfer um die Präsidentin Marianne Leschinger herum, die im Saal, an der Bar und in der Küche für das Wohl der Gäste sorgten.

Maru Freund

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Begegnungen, Französicher Abend veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.