Und jedes Jahr ruft wieder die Messe in Châtillon


                             Ein Symbolträchtiger gallischer Hahn in Châtillon

Die zwei Ereignisse: Karneval in Wächtersbach und die Frühjahrsmesse in Châtillon sind die beiden ersten Gelegenheiten für gegenseitige Besuche der Partnergemeinden am Jahresbeginn. Auch in diesem Jahr kam wieder ein Bus mit französischen „Jäcken“ nach Wächtersbach. Dabei waren auch einige Schüler. Als Schlümpfe verkleidet nahm die Gruppe am Karnevalsumzug teil und feierte am Samstag und Sonntag abends ausgelassen mit ihren Gastgebern im Kulturkeller. Vor der Abreise sind auch die Geschenke der Partnergemeinden Châtillon, Vonnas und Baneins im Kindergarten von Wittgenborn übergeben worden.

Zum Gegenbesuch nach Frankreich und Teilnahme an der Châtilloner Frühjahrsmesse, war der Verein der Freunde von Châtillon, Vonnas, Baneins in Wächtersbach mit 13 Personen aufgebrochen. Vor Ort wurde die Delegation zur Messeeröffnung von Bürgermeister Patrick Matthias feierlich begrüßt. Wie im Vorjahr hatten die Wächtersbacher einen schönen, zentralen Stand im Zelt, gegenüber dem „Café de la Poste“. Deutsches Bier, Bratwürstchen und Sauerkraut fanden hier guten Absatz und auch die Tombola hat, Dank der ausgelobten Preise und des engagierten Vertriebsgeschickes der Gastgeber viele mitgerissen.

Neben dem Betrieb des Messestandes gibt es für die Reiseteilnehmer stets noch eine Reihe weiterer Verpflichtungen: Am Samstag war es ein Friedhofsbesuch beim ehemaligen Bürgermeister Lagrange, dem eine Gedenktafel aufs Grab gestellt wurde, am Sonntag ein Besuch in Vonnas, am Grab des kürzlich verstorbenen Freundes Guy Réchard. Ein erfreulicher Fixpunkt ist aber stets der große Empfang für die deutschen Gäste am Samstagabend, mit 60 bis 70 Teilnehmern. Im gediegenen Gasthaus „Le Napoléon“ waren selbstverständlich die Bürgermeister und Honoratioren aller drei Gemeinden dabei, sowie viele Aktive des Verschwisterungskomitees.

Die Rückreise, die für die Reisenden immer wieder einen neuen Teil Frankreichs erschließt, führte dieses Mal durch das schöne Burgund, mit Beaune, Dijon, und Langres.

Maru Freund

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Ausflüge, Begegnungen, Geschenkübergaben, Messen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.